Nutzungsbedingungen für Gewerbetreibende:

Ihre Firma hat für das Portal aalen-erleben.de entgeltlich ein Teilnahmerecht (Mitgliedschaft) erworben. Diese berechtigt dazu, Inhalte auf der Seite www.aalen-erleben.de einzustellen, diese zu pflegen und Inhalte Dritter freizuschalten. Diese Nutzungsbedingungen gelten nicht für Verbraucher im Sinne des § 13 BGB. Für die Nutzung dieser Funktionen gelten die folgenden Nutzungsbedingungen:

1. Geltungsbereich

Diese Nutzungsbedingungen gelten für die Nutzer die oder deren Firma auf der Plattform aalen-erleben.de Teilnehmer sind und ein Profil betreiben. Nutzer ist jede natürliche Person, die für ein Unternehmen, das ein Profil beauftragt hat, dieses pflegt oder erstellt.

Den Teilnehmern ist die Nutzung des Portals ausschließlich auf Basis dieser Bedingungen möglich. Abweichende Vereinbarungen werden nicht anerkannt, es sei denn sie wurden ausdrücklich mindestens in Textform bestätigt.

2. Registrierung

Der Nutzer meldet sich über ein Formular für die Nutzung von www.aalen-erleben.de an. SDZ schickt dem Nutzer nach Prüfung der Inhalte eine E-Mail mit einem Link über den der Nutzer sich an diesem Portal mit Benutzername und Passwort anmelden kann. Nachdem der Nutzer Benutzernamen und Passwort festgelegt hat, kann er das Portal nach diesen Bedingungen nutzen.

Die Firma wird die Mitarbeiter oder Dritte, die sich im Auftrag der Firma mit der Pflege dieses Profils befasst sind auf die Geltung dieser Nutzungsbedingungen hinweisen und die Mitarbeiter darauf verpflichten.

3. Nutzung des Kontos, Einstellung von Inhalten

Das Nutzerkonto darf nur von berechtigten Nutzern genutzt werden. Das Passwort und die Zugangsdaten dürfen nicht an Dritte weitergeben werden oder denen zugänglich gemacht werden, die nicht mit der Betreuung des Portals beauftragt sind.

Der Nutzer hat darauf zu achten, dass in seinem Namen kein Missbrauch mit dem Konto getrieben wird. Wenn der Nutzer Tatsachen mitbekommst, die vermuten lassen, dass die Zugangsdaten von unberechtigten Dritten genutzt werden, wird SDZ unverzüglich informiert, anderweitig haftet der Nutzer für die rechtswidrige Nutzung seines Kontos.

4. Verantwortlichkeit für das Profil

SDZ möchte einen fairen und respektvollen Umgang unter den Nutzern, damit aalen-erleben.de als Netzwerk funktioniert. Der Nutzer wird die geltenden Gesetze insbesondere das Bundesdatenschutzgesetz, das Wettbewerbsrecht und das Urheberrecht beachten. Darüber hinaus ist es wichtig, dass die folgenden Nutzungsregeln eingehalten werden:

  1. Wenn das Konto eines Nutzers gesperrt oder gelöscht wurde, ist es unzulässig ein anderes Konto unter einem anderen Namen ohne Zustimmung der SDZ zu erstellen.
  2. Der Nutzer wird keine persönlichen Daten von anderen Nutzern sammeln oder veröffentlichen, ohne deren ausdrückliche Zustimmung einzuholen.
  3. Der Nutzer wird keine unzulässige Werbung über das Portal ausliefern und die Funktionen nicht für Spam nutzen.
  4. Der Nutzer wird Kritik ausschließlich sachlich und in einem angemessenen Ton formulieren. SDZ behält sich vor, unsachliche oder überzogene Kritik löschen.
  5. Der Nutzer wird keine Namen und Zeichen verwenden, die in Rechte Dritter (zum Beispiel Markenrechte) eingreifen.
  6. Der Nutzer wird keine Inhalte auf aalen-erleben.de einstellen, die Rechte Dritter wie Urheberrechte an Bildern oder Texten oder Videos verletzen.
  7. Der Nutzer wird keine Inhalte auf aalen-erleben einstellen (z.B. Bilder, Texte oder Videos), die Dritte in Ihren Persönlichkeitsrechten verletzen. Insbesondere werden keine bösartigen, diskriminierenden oder andere rechtswidrige Inhalte veröffentlicht.
  8. Der Nutzer wird keine Bilder, Telefonnummern oder E-Mailadressen von Dritten, ohne deren ausdrückliche Zustimmung, auf der Plattform kommunizieren.
  9. Der Nutzer wird keine Inhalte verbreiten, die Hass schüren, andere bedrohen oder Gewalt verherrlichen. Darüber hinaus wird er keine Inhalte verbreiten, die pornografisches Material beinhalten.
  10. Der Nutzer wird weder strafrechtlich relevante Inhalte noch rechtswidrige Inhalte auf dem Portal aalen-erleben.de kommunizieren.

Bei Verstößen gegen diese Vorgaben behält sich SDZ vor das Konto des Nutzers zu sperren und gegebenenfalls zu löschen. SDZ wird in diesem Fall nach Ziffer 5 dieser Vereinbarung vorgehen.

5. Urheberrechteübertragung

Alle Inhalte auf dem Portal sind urheberrechtlich geschützt. Die SDZ überträgt im Rahmen der Teilnahme bei aalen-erleben.de grundsätzlich keinerlei Nutzungsrechte für Inhalte an die Nutzer, allerdings ist der Nutzer berechtigt, die Inhalte mit anderen Teilnehmern oder auch anderen Netzwerken zu teilen.

Soweit der Nutzer Inhalte Dritter nutzen möchte, muss er sich mit diesen Absprechen und mögliche Nutzungsrechte erwerben.

Der Nutzer erteilt SDZ für den Betrieb der Plattform ein einfaches, übertragbares, zeitlich und räumlich unbegrenztes Nutzungsrecht an den Inhalten, die auf der Plattform eingestellt werden. Dieses Nutzungsrecht umfasst insbesondere das Recht, die Inhalte zu speichern, diese technisch zu vervielfältigen und öffentlich zugänglich zu machen zum Beispiel auf sozialen Medien.
Das Nutzungsrecht an bereits eingestellten und veröffentlichten Inhalten, gilt auch für die Zeit nach Beendigung des Nutzungsvertrages fort.

Die Firma wird Ihre Mitarbeiter und Beauftragten die die Website pflegen verpflichten die Rechte an den Inhalten die in das Profil eingestellt werden, nach den gleichen Vorgaben an SDZ zu übertragen.

6. Sperrung und Löschung von Inhalten oder Konten

SDZ ist nach Maßgabe dieser Vorgaben berechtigt das Konto zu sperren und zu löschen. Eine Sperrung oder Löschung eines Kontos ist möglich, wenn gegen diese Nutzungsbedingungen (Ziffer 4) oder gegen Gesetze verstoßen wird. Vor der Löschung des Kontos wird das Konto zunächst für eine Woche gesperrt. In dieser Zeit kann der Nutzer gegenüber SDZ eine Stellungnahme abgeben, die SDZ bei der Entscheidung über Löschung berücksichtigen kann.

Neben der Löschung oder Sperrung des Kontos kann SDZ auch einzelne Inhalte (Beiträge, Fotos oder Videos) löschen, wenn diese gegen Nutzungsbedingungen insbesondere nach Ziffer 4 verstoßen oder ein Verstoß vermutet wird. SDZ kontrolliert die Einträge in dem Portal grundsätzlich nicht auf Rechtsverletzungen.

7. Verantwortlichkeit des Nutzers für Rechtsverletzungen

Der Nutzer ist für die von ihm auf dem Portal eingestellten Inhalte verantwortlich. Der Nutzer verpflichtet sich, der SDZ sämtlichen Schaden, einschließlich aller Aufwendungen, zu ersetzen, die der SDZ aufgrund schuldhafter Verstöße gegen diese Nutzungsbedingungen entstehen. Dieses umfasst auch die notwendigen Kosten für die Rechtsverfolgung.

8. Veränderungen an der Website

SDZ ist bestrebt, die Inhalte und Struktur von www.aalen-erleben.de sowie die dazugehörigen Benutzeroberflächen ständig zu verbessern. Dazu sind Änderungen und Erweiterungen der Plattform jederzeit möglich. Größere Veränderungen kündigt SDZ vorab per Email allen Nutzern an.

9. Haftung von SDZ

SDZ haftet bei der Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit, aufgrund von Vorsatz und grober Fahrlässigkeit nach den allgemeinen Gesetzen. Das gleiche gilt bei solchen Rechtsverletzungen durch Vertreter und Erfüllungsgehilfen.

In Fällen leichter Fahrlässigkeit, haftet die SDZ aber nur für die ordnungsgemäße Erfüllung der wesentlichen Vertragspflichten, also solcher Vertragspflichten, die eine ordnungsgemäße Vertragserfüllung erst ermöglichen und auf die der Teilnehmer bei Abschluss des Vertrages vertrauen durfte und dann auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden.

Die Haftung für Schäden, die eine von SDZ abgegebenen Garantie oder Zusicherung betreffen, sowie die Haftung für Ansprüche aufgrund des Produkthaftungsgesetzes bleiben hiervon unberührt.

10. Kündigung der Nutzungsbedingungen:

Der Nutzer kann die Nutzung des Portals jederzeit in Textform (z.B. per E-Mail) gegenüber der SDZ kündigen. Eine Kündigung dieser Nutzungsbedingungen bewirkt nicht die Kündigung des Vertrages über die Teilnahme an dem Portal (Mitgliedschaft).

Nach Beendigung der Nutzung wird das Konto des Nutzers gelöscht. Danach hat der Nutzer keinen Zugriff mehr auf die Daten, die von ihm bearbeitet wurden.

Soweit das Profil gekündigt wurde oder nach Zeitablauf beendet wird, werden alle Nutzerprofile der Firma ebenfalls gekündigt und mit Beendigung der Laufzeit gesperrt.

11. Datenschutz

Die SDZ erhebt und nutzt die Daten der Nutzer nur so weit diese gesetzlich erlaubt ist oder eine Einwilligung zur Nutzung vorliegt. Für die Nutzung der Kommentierungsfunktion und die Einstellung der Inhalte erhebt SDZ den Namen der teilnehmenden Firma sowie die E-Mailadresse des Nutzers.

Über das Firmenkonto ist der direkte Nutzer der Seite nicht identifizierbar, sondern es können nur Rückschlüsse auf die Firma gezogen werden.

Die SDZ wird die Daten des Nutzers nur über die Laufzeit des Vertrages hinaus speichern, soweit SDZ dazu gesetzlich verpflichtet ist. Dabei handelt es sich vor allem um Daten zu kaufmännischen Vorgängen wie Name, Anschrift, Kontoverbindung. Soweit der Nutzer seine Daten selber aus der Datenbank löscht, werden Daten die zu kaufmännischen Vorgängen gespeichert wurden, nicht gelöscht und bleiben der SDZ weiter über die Aufträge zugänglich.

Im Übrigen gelten die allgemeinen Datenschutzbestimmungen der SDZ

12. Schluss Bestimmungen

Ergänzungen und Änderungen dieser Bestimmungen bedürfen der Textform, soweit in diesen Bedingungen keine anderweitige Regelung vorliegt.

Der Vertrag richtet sich nach deutschem Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.

Gerichtsstand für Streitigkeiten aus diesem Vertrag ist Aalen.