Die Spargel Zeit beginnt – Rezepte, Infos und Tipps rund um Spargel

Die Spargel Zeit beginnt – Rezepte, Infos und Tipps rund um Spargel

Sarah Michalek

Die Spargel Zeit beginnt – Rezepte, Infos und Tipps rund um Spargel

In Deutschland beginnt im April die Spargel-Saison und die ersten Stangen werden in echter Handarbeit auf den Spargel-Feldern gestochen. Dann sind Spargelgerichte aller Art wieder mehr denn je gefragt. Ich wünsche eine köstliche Spargelzeit und stelle euch ein paar der klassischen Lieblingsrezepte vor, vegane Rezeptideen und gebe interessante Infos und Tipps rund um Spargel.

Zu allererst will ich euch erst einmal die verschiedenen Spargelsorten vorstellen. Rund um den Globus gibt es Dutzende verschiedene Spargelarten.
In Deutschland wird Spargel hauptsächlich in drei Varianten angeboten:

Weißer, violetter und grüner Spargel. Hier ein paar Fakten zu den Sorten:

asparagus-15374_1920asparagus-2374183_1920

 

 

 

 

 

 

 

 

  • Weißer Spargel wächst unterirdisch an und wird gestochen, sobald die Spitzen über die Bodennabe herausragen.
  • Der grüne Spargel wächst oberirdisch.
    Gegenüber weißem Spargel gelten grüne Sorten als gesünder.
  • Der violette Spargel ist eine Mischung zwischen grün und weiß.

 

Jetzt zu den Klassikern unter den Spargelrezepten.

Schweinemedaillons mit Spargel, Kartoffeln und Sauce Hollandaise

Zutaten:

2,5 kg weißer Spargel
2 kg fest kochende Kartoffeln
1,2 kg Schweinefilet

Für die Sauce Hollandaise (ausführliches Rezept weiter unten)

150 g  Butter
2   Eigelb (Größe M)
3 EL  trockener Weißwein
1 EL  Weißwein-Essig
Salz
weißer Pfeffer

eat-505747_1920

  • Spargel zubereiten. Hierzu habe ich euch unten einige Zubereitungsarten zusammengefasst. Schaut selbst, welche euch am besten taugt.
  • Schweinefilet in 2 cm dicke Medaillons schneiden.
  • Kartoffeln abkochen: Hierfür Kartoffelwasser salzen und die geschälten Kartoffeln bei mittlerer Hitze ca. 20 min aufkochen. Mit einem Küchenmesser testen, ob die Kartoffeln gar sind. Abgießen. Wenn Ihr wollt, Bratkartoffeln passen auch gut. Das bekommt Ihr denke ich hin!
  • Inzwischen Schweinemedaillons mit Salz und Pfeffer würzen. Medaillons in einer großen Pfanne in je 2 El heißem Öl bei starker Hitze auf jeder Seite 3-4 Min. braten. Medaillons auf ein Backblech legen und mit Alufolie abdecken. Im heißen Ofen bei 100 Grad auf der mittleren Schiene warm halten (Umluft nicht empfehlenswert).
  • Ein leckeres Rezept, um eine Sauce Hollandaise zu kochen, findet Ihr auch weiter unten.

 

soup-1283219_1920Spargelcremesuppe

Zutaten für 4 Personen:

750 g  weißer Spargel
Salz
Zucker
Pfeffer
1   mittelgroße Zwiebel
30 g  + 2–3 EL Butter
2 (30 g)  leicht gehäufte EL Mehl
200 g  Schlagsahne
Zubereitung:

  1. Spargel waschen, schälen und holzige Enden großzügig abschneiden.
  2. Spargelschalen und –enden in 1 1⁄4 l Wasser mit Salz und 1 Prise Zucker aufkochen. Ca. 10 Minuten köcheln.
  3. Abgießen und Brühe auffangen.
  4. Spargelstangen in Stücke schneiden. Die Spargelbrühe wieder aufkochen und die Spargelstücke darin zugedeckt ca. 10 Minuten garen. Abgießen, dabei 1 Liter Spargelbrühe auffangen.
  5. Zwiebel schälen und würfeln. 30 g Butter erhitzen. Zwiebel darin andünsten. Mit Mehl bestäuben und anschwitzen. Spargelbrühe und Sahne unter Rühren zugießen, aufkochen und ca. 5 Minuten köcheln.

Überbackener Spargel im Schinken-Pfannkuchen-Mantel

Überbackener Spargel im Schinken-Pfannkuchen-Mantel

Zutaten für den Auflauf:

1,5 kg weißer Spargel
1 Teelöffel Zucker
1 Teelöffel Butter
8 Scheiben Kochschinken
50 g geriebener Parmesan

Zutaten für die Pfannkuchen:

3 Eier
120 ml Milch
150 g Mehl
2 Esslöffel Öl
120 ml Sprudelwasser
Salz
4 Teelöffel Butterschmalz

Für die Sauce Hollandaise (ausführliches Rezept weiter unten)

150 g  Butter
2   Eigelb (Größe M)
3 EL  trockener Weißwein
1 EL  Weißwein-Essig
Salz
weißer Pfeffer

Zubereitung:

  1. Spargel waschen, schälen und holzige Enden abschneiden. Dann garen. Zubereitungsarten sind unten. Such dir wieder eine aus!
  2. Für die Pfannkuchen alle Zutaten miteinander verrühren. 1 TL Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen, 2 kleine Kellen Teig hinzufügen und Pfanne schwenken, um einen runden Pfannkuchen zu formen. Bei mittlerer Hitze ca. 2-3 Minuten pro Seite anbraten. Restlichen Teig zu 3 weiteren Pfannkuchen ausbacken.
  3. Spargel abgießen. Pfannkuchen jeweils mit 2 Scheiben Kochschinken belegen. Je 3-4 Spargelstangen in Schinken und Pfannkuchen einwickeln und in eine Auflaufform legen.
  4. Backofen 200 °C Umluft vorheizen.
  5. Sauce Hollandaise zubereiten (siehe Rezept weiter unten) und über die Spargel-Pfannkuchen gießen. Mit geriebenem Parmesan bestreuen und im Ofen ca. 20 Minuten backen.

 

fillet-736458_1920Klassiker Sauce Hollandaise

Zutaten für 4 Personen:

150 g  Butter
2   Eigelb (Größe M)
3 EL  trockener Weißwein
1 EL  Weißwein-Essig
Salz
weißer Pfeffer

Zubereitung:

  1. Butter zerlassen.
  2. Eigelbe, Weißwein und Essig über einem heißen Wasserbad schaumig schlagen
  3. Butter tröpfchenweise unter Rühren zugießen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken

Sauce Hollandaise VEGAN

Zutaten für 4 Personen:

70 g vegane Margarine
20 g Mehl
200 ml Sojasahne
200 ml kalte Gemüsebrühe (Selbst gemacht oder Instant)
20 ml veganen Weißwein
1 TL Senf
Salz, Pfeffer

Zubereitung:

  1. Vegane Margarine für die Mehlschwitze in einem Topf erhitzen. Das Mehl hinzugeben und kurz anschwitzen.
  2. In einer Extraschüssel Sojasahne und kalte Gemüsebrühe miteinander mischen. Anschließend langsam und unter ständigem Rühren in den Topf zur Mehlschwitze gießen. Weißwein und Senf einrühren. Alles vorsichtig aufkochen.
  3. Sauce hollandaise vegan mit Salz und Pfeffer abschmecken – fertig!

 

Zubereitungsarten von Spargel

Grundsätzlich solltet ihr bei jeder Zubereitungsart den Spargel erst einmal waschen und die holzigen Enden abschneiden. Weißen Spargel solltet Ihr zusätzlich schälen, da in der Schale die ungenüsslichen Bitterstoffe enthalten sind.

Dämpfen – Um Spargel im Topf zu dämpfen, benötigt ihr einen Dämpfeinsatz, der sich an die Größe deines Topfes anpasst und einen Deckel, der den Topf gut verschließt. Danach den Topf mit ca. 2 cm Wasser befüllen und den Spargel in den Dämpfeinsatz legen. Dabei darauf achten, dass die Spargelstangen das Wasser am Topfboden nicht berühren. Topf verschließen. Wenn ihr wollt könnt ihr das Wasser schon vor dem Kochen mit etwas Salz und Zitrone würzen.
Waser aufkochen und auf schwacher Hitze für ca. 30 Minuten dämpfen lassen. Den Deckel erst nach der Dampfzeit öffnen, damit kein Wasserdampf entweicht. Fertig und bereit zum Servieren!
Alternativ zum Dampfeinsatz könnt ihr auch einen Dampfbeutel verwenden.

Im Backofen – Nach der Vorarbeit, den Spargel auf einer Fettpfanne oder einem Backblech ausbreiten. Mit je einer Prise Salz und Zucker den Spargel würzen sowie ca. einen Liter Wasser zugeben. Gebe zum Schluss einige Butterflöckchen darauf und bedecke die Fettpfanne mit Alufolie. Nun kannst du den Spargel im Backofen bei 200 °C für 35-45 Minuten garen.

Braten – Etwas neutrales Pflanzenöl in einer Pfanne oder einem Wok erhitzen. Anschließend die ganzen Spargel-Stangen hineingeben und bei mittlerer Hitze für 10-12 Minuten braten. Du kannst auch die Spargelstangen kleinschneiden. Dann verkürzt sich die Garzeit auf nur 6-8 Minuten. Während des Bratens den Spargel mehrmals wenden, damit er gleichmäßig gebräunt wird. Würzen nicht vergessen! – Am besten nach dem Braten mit Salz und Pfeffer.

asparagus-2258013_1920Grillen – Zum Grillen eignet sich grüner Spargel am besten. Bevor der Spargel auf den Grill kommt, könnt ihr diesen mit etwas Öl bestreichen. Der Abstand zur Glut sollte etwa 10 cm betragen. Grüner Spargel ist nach ca. 10-12 Minuten gar. Roher weißer Spargel braucht ca. 30 Minuten, bis er al dente ist. Die Garzeit könnt Ihr natürlich verkürzen, indem ihr den Spargel vorgart. Wenn Ihr euch nicht sicher seid, ob euer Spargel gar ist, hilft ein Stich mit dem Küchenmesser in eine Spargelstange – das Gemüse sollte weich, aber noch bissfest sein. Dann mit Salz und Pfeffer würzen oder etwas Kräuterbutter dazugeben. Lecker und mit Sicherheit eine tolle Beilage zu eurem Grillsteak. Oder ihr bereitet einen leckeren Burger Patty auf dem Grill zu. Auf einem Burger macht sich Spargel nämlich auch sehr gut!

Bilder: Pixabay Titelbild, Bild1, Bild2, Bild3, Bild4, Bild5, Bild6

 

Kontakt

MediaServiceOstalb-GmbH-Aalen

MediaService Ostalb GmbH
Bahnhofstraße 65
73430 Aalen

Impressum

Sarah Michalek
Online Marketing Managerin

Ihr habt Fragen, Ideen, Anregungen, was wir für Inhalte auf Aalen-erleben.de veröffentlichen sollen?

Ihr habt ein Thema in Bezug zu Aalen, welches Euch unter den Nägeln brennt?

Dann ruft mich an, ich bin für Euch unterwegs.

Ihr erreicht mich täglich:
Mo. bis Fr.: 8:00 – 17:00 Uhr

07361 594 268

Unsere neue Beiträge

Kommentare

Wir möchten einen fairen und respektvollen Umgang unter den Usern. Daher werden Kommentare von uns vor der Veröffentlichung geprüft und freigegeben (freigabeberechtigt sind die Autoren der kommentierten Beiträge und Inhalte, sowie die Administratoren von www.aalen-erleben.de).

Sarah Michalek

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.
* Pflichtfelder

Bitte tragen Sie die korrekte Zahl ein. *