Fastenzeit – 40 Tage Challenge

Fastenzeit – 40 Tage Challenge

Selina Calvin

Fastenzeit – 40 Tage Challenge

Im heutigen Beitrag setze ich mit dem Thema „Fastenzeit“ auseinander. Was versteht man darunter? Wie wird es praktiziert? Darüber hinaus möchte ich euch eine kleine Auswahl an Methoden vorstellen.

Es gibt sehr unterschiedliche Auffassungen darüber, was man unter Fasten bzw. der Fastenzeit verstehen soll oder kann. Letztlich ist Fasten eine sehr individuelle Sache, so dass sich jeder seine eigene Definition von seinem Fasten machen kann. Nach unserer Auffassung gehört Fasten zum Leben dazu und ist ein Inbegriff ganzheitlichen Denkens.

Im christlichen Glauben findet vom 14. Februar bis 31. März 2018 die 40-tägige Fastenzeit zwischen Aschermittwoch und Karsamstag statt.

Doch auch bei Menschen, die mit Glauben wenig am Hut haben, liegt Fasten schwer im Trend. In dieser Zeit wird auf den Verzehr von bestimmten Genussmitteln verzichtet. Viele versprechen sich vom Fasten neben dem Gewichtsverlust auch eine Reinigung des Körpers, der Seele und dem Geist. Dieser freiwillige Verzicht wird in verschiedensten Formen praktiziert.

Im heutigen Beitrag setze ich mit dem Thema Fastenzeit auseinander. Was versteht man darunter? Wie wird es praktiziert? Darüber hinaus möchte ich euch eine kleine Auswahl an Methoden vorstellen

fruit-2109043_1920

Richtig fasten – aber mit welcher Methode?

Ich möchte euch pünktlich zur Fastenzeit die verschiedensten Methoden und Möglichkeiten einer derartigen Kur vorstellen und euch die Vorteile eines zeitlich begrenzten Verzichts näherbringen.

 

Basenfasten

Basenfasten beschreibt das Fasten mit Obst und Gemüse. Diese Form ist besonders sanft und genussvoll. Der Übersäuerung wird hierbei entgegengewirkt und eine schonende Gewichtsabnahme ist die Folge. Diese Kur ist einfach und lässt sich super in den Berufsalltag integrieren.

Hierbei werden ausschließlich Basenbildner wie Obst, Gemüse, Kräuter, Keimlinge, Nüsse sowie hochwertiges Öl wie Lein-, Oliven- oder Rapsöl verzehrt. Säurebildner wie Fleisch, Wurst, Milchprodukte, Weißmehl, Teigwaren, Kaffee, Reis, Eier, Süßigkeiten und Alkohol sind hingegen Tabu.

Besonders wichtig hierbei ist ausreichend trinken. Zwischen zweieinhalb bis drei Liter Wasser oder Kräutertee wird hierbei empfohlen.

 

herbal-tea-1410565_1920

Teefasten

Das Teefasten ist die wohl bekannteste und zugleich strengste Form des Heilfastens. Hier wird auf jegliche Kalorienzufuhr verzichtet. Diese extreme Fastenform ist nur völlig gesunden Menschen zu empfehlen.

Im Vorfeld wird der Körper durch zwei oder drei Entlastungstage auf das Teefasten vorbereitet. Die Kalorien werden reduziert, auf Fisch, Fleisch, Alkohol oder Zucker verzichtet. Ideal sind in diesem Zeitraum leichte, vegetarische Mahlzeiten. Sobald das eigentliche Heilfasten beginnt, ist nur noch Tee und kohlensäurefreies Wasser erlaubt. Insgesamt sollte eine Mindestmenge von 3 Litern getrunken werden. Tee und Wasser dienen vor allem dazu, das Hungergefühl zu unterdrücken.

Um Abwechslung in den „Speiseplan“ zu bringen ist es eine gute Idee, unterschiedliche Teesorten und -mischungen zu besorgen. Mögliche Varianten sind z.B. Salbeitee, Kümmeltee, Fencheltee oder natürlich der „Zaubertrank“ unter den Kräutertees: Kamillentee. Sie können sich auch einen speziellen Fastentee zusammenstellen (lassen). Dieser sollte u.a. Pfefferminz, Kümmel, Himbeere, Brennessel und andere entschlackende Kräuter enthalten

Nach dem eigentlichen Fasten sollte man ca. ein Drittel der Fastenzeit für die Aufbautage einrechnen. Beginnen Sie die Nahrungsaufnahme wieder langsam! Am ersten Aufbautag ist nur ein Apfel erlaubt. Achten sie beim Teefasten auf hochqualitative Tees ohne Zusatzstoffe. Trinken Sie genug! 3 Liter sind das Minimum.

 

breakfast-1804457_1920

Schrothkur

Die Schrothkur ist eine ganzheitliches Naturheilverfahren, bei dem der Körper gründlich entsäuert und entgiftet wird.

Durch die Wechsel von Ruhe und Bewegung bzwTrink- und Trockentagen wird der Stoffwechsel angeregt und der Darm kann mit dem entschlacken beginnen.

Die Ernährung während der Schrothkur basiert auf einer Kombination aus Grieß-, Reis- und Haferbrei, gekochtem Gemüse und Obst und trockenen Brötchen. Die Ernährung sollte also salz- und fettfrei sein und wenig Eiweiß enthalten. Außerdem gehören feuchtwarme Wickel (meist frühmorgens) zur Schrothkur, die die Entschlackung unterstützen sollen.

Es wird am 1. Tag der Schroth Kur mit einem Trockentag begonnen, an dem man Reis, Hafer- oder Gerstenschleim essen kann, am Abend trinkt man 500 ml Wein in kleinen Schlucken. Am 2. Tag der Kur werden zum Frühstück und am Abend trockene Semmeln bis zur Sättigung gegessen. Mittags gibt es Hafer-/Gerstenschleim oder ein Reisgericht. Getrunken wird heute nichts. Am 3. Tag kurt man wie am ersten Tag, abends wird ein Liter Weißwein getrunken in kleinen Schlucken. Am 4. Tag der Kur wird wie am 2. Tag gegessen, aber nichts getrunken. Am 5. Tag kurt man wie am ersten Tag, abends wird ein Liter Weißwein getrunken in kleinen Schlucken. An Tag 6 wiederholt sich der Speise- und Trinkplan vom 4. Tag. Am 7. Tag wird gegessen und getrunken wie am 1. Tag der Kur. An den restlichen Tagen des 40-tägigen Programms wird der Kurplan wiederholt.

Ich hoffe diese aufgeführten Vorschläge und Möglichkeiten verschaffen einen Anreiz für die kommende Fastenzeit für den ein oder anderen. Es ist gar nicht so einfach mit dem Durchhalten beim Fasten. Immer wieder lauern Verlockungen am Wegesrand und der innere Schweinehund will sich manchmal auch nicht recht in Bewegung setzen. Deswegen gilt, schon eine mehrtägige Verzicht – Phase ist eine Erholung für den Körper und vor allem für den Verdauungstrakt.

Kontakt

MediaServiceOstalb-GmbH-Aalen

MediaService Ostalb GmbH
Bahnhofstraße 65
73430 Aalen

Impressum

Selina Calvin
Social Media Managerin

Ihr habt Fragen, Ideen, Anregungen, was wir für Inhalte auf Aalen-erleben.de veröffentlichen sollen?

Ihr habt ein Thema in Bezug zu Aalen, welches Euch unter den Nägeln brennt?

Dann ruft mich an, ich bin für Euch unterwegs.

Ihr erreicht mich immer:
Mittwoch: 8:00 – 17:00 Uhr
Donnerstag: 8:00 – 12:00 Uhr

07361 594 259

Unsere neue Beiträge

Kommentare

Wir möchten einen fairen und respektvollen Umgang unter den Usern. Daher werden Kommentare von uns vor der Veröffentlichung geprüft und freigegeben (freigabeberechtigt sind die Autoren der kommentierten Beiträge und Inhalte, sowie die Administratoren von www.aalen-erleben.de).

Selina Calvin

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.
* Pflichtfelder

Bitte tragen Sie die korrekte Zahl ein. *