Die Limes-Thermen – das römische Badehaus in Aalen

Die Limes-Thermen – das römische Badehaus in Aalen

Die Limes-Thermen – das römische Badehaus in Aalen

So könnte es gewesen sein, wenn die Römer am Limes baden gingen. In Becken aus Marmor liegen und entspannen, wie in den Limes-Thermen.

Die Limes-Thermen ein Ort der Ruhe

Sofort beim Betreten der Limes-Thermen fällt die wunderbare Ruhe auf, die den Gast empfängt. Eine Ruhe, die er aufnehmen kann. Und die ihm alsbald jede Hast und Unruhe nimmt. In der großen Halle der Limes-Thermen nimmt der Besucher nur das Plätschern der Brunnen wahr. Am Rand des großen Beckens stehen Gäste verschiedener Generationen. Zum Bahnenschwimmen kommt hier niemand her. Die Becken haben eine Tiefe von maximal 1,30 Meter. Da watet man leichter an eine der Düsen, die angenehm den Rücken massieren. Die große Düsenplatte am anderen Ende des Beckens gibt einen starken Wasserschwall ab, gegen den man nur schwer anschwimmen kann. Der dafür aber allzu mehr spritzige Laune macht. Doch keine Sorge: Wer sich lieber gezielt bewegen möchte, der hat natürlich auch Gelegenheit dazu: Alle Stunde wird in den Limes-Thermen Wassergymnastik angeboten. Mit ruhiger Stimme werden Übungen gezeigt, die eine Therapie unterstützen. Langsam bewegen sich die Badegäste zu den Anweisungen. Gut tut die Bewegung im warmen Wasser bei Gelenkschmerzen, das merkt der Patient schnell.

Ruhezone Limes-Thermen

Die Limes-Therme lassen den Gast entspannen Foto: Stadtwerke Aalen

Außenbecken mit 34 Grad

Unabhängig vom Wetter kann der Badegast dann in das Außenbecken der Limes-Thermen wechseln. Auch hier hat das Wasser 34 Grad. Aus den Schwalldüsen strömt Wasser über den Körper. Um das Becken der Limes-Thermen herum sind Liegen gruppiert, die bei schönem Wetter zum Relaxen einladen. Manchen sieht man dort auch ein Nickerchen machen. Ebenfalls ringsum sind unter Wasser Massagedüsen angebracht, an denen sich die Gäste massieren lassen. Es ist spürbar, wie die Muskeln im Thermalwasser entspannen. Körper und Geist kommen zur Ruhe, schnell verpufft der Stress des Alltags. Man vergisst, was belastet und überlässt störende Gedanken einfach dem Wasser.

Betörende Warm-Bade-Grotte

Der Erkundungsweg führt in die Warm-Bade-Grotte. Hier wird der Gast mit 37 Grad warmem Nass empfangen. Die farbliche Beleuchtung sorgt für eine besonders einladende Stimmung. Doch vor allem das warme Wasser beruhigt Körper und Geist, öffnet die Poren. Dieses Flair muss es gewesen sein, was die Römer früher in ihre Thermen gezogen hat – auch ohne Licht-, Wärme- und Soundeffekte fühlten sie sich in diesem seelenschmeichelnden Ambiente sicher pudelwohl. Und so werden denn auch die Gespräche im Flüsterton geführt und verstummen, je länger die Besucher sich hier aufhalten. An den Rändern sind steinerne Sitzmöglichkeiten angebracht, auf denen sich die Gäste der Limes-Therme niederlassen und die Stimmung einfangen können.

Kaltbecken und Kneippen

Wer nicht wagt, der nicht gewinnt: Nun geht es in das Kaltbecken. Es fühlt sich an, wie in der Sauna die eisige Kalt-Wasser-Dusche. Wer möchte, kann nun im Außenbereich durch die Kneippanlage der Limes-Thermen spazieren und dem Kreislauf Gutes tun. Interessant und vor allem ein besonders sensitives Erlebnis ist es, hier anschließend über den Steinpfad zu laufen. Wann hat man zu Letzt mit nackten Füßen puren Boden berührt? Hier geht es nicht nur über Pflastersteine, auch verschiedene Kiesel, Holz in unterschiedlichen Formen oder schräge Flächen werden unter die Füße genommen. Eine spannende, sinnliche Erfahrung.

Blauer Pavillon

Blauer Pavillon

Interessantes Lichtspiel an der Decke des Blauen Pavillion Foto: Stadtwerke Aalen

Im blauen Pavillon der Limes-Thermen legt sich der Gast gemütlich auf die „Blubbelbänke“. Der mit römischen Säulen eingerichtete Pavillon lädt zum Schlummern ein. Um einen herum blubbern die Bläschen, an der Decke beobachtet man das Spiel des Lichtes aus dem Wasser. Die Düsen plätschern und schnell versetzen sie die träumenden, dösenden Gäste in Urlaubsstimmung. Der Geruch des Wassers in den Limes-Thermen ist einmalig. Kein Chlor, sondern die Mischung aus den im Wasser aufgelösten Mineralien steigt in die Nase.
Wer die absolute Ruhe braucht, für den steht der Ruheraum in den Limes-Thermen mit einem grandiosen Blick auf Aalen bereit. Wechselndes Licht stimuliert den Körper und regt zu natürlicher Heilung an.

Vitalium mit leiser Musik

Im Keller finden sich die Saunen der Limes-Thermen. Das Vitalium mit seinem ionisierten Sauerstoff, seinen wechselnden Farben und der leisen Musik wirkt fast hypnotisierend. In der Bio-Sauna liegt die Temperatur, wie in den anderen Saunen, bei angenehmen 60 Grad. Doch die Luftfeuchtigkeit regt den Saunierenden zum Schwitzen an. Durch das wechselnde Farbspiel wird – wie zur Zeit der Römer – die Heilung und Stimmung positiv beeinflusst. Die Aroma-Sauna wartet mit unterschiedlichen Düften auf. Hier werden nicht die üblichen Sauna-Düfte eingesetzt, sondern spezielle Essenzen, die den Jahreszeiten angepasst sind.

Finnische Sauna

In der textilfreien finnischen Sauna in den Limes-Thermen locken ebenfalls besondere Aufgüsse. „Minz-Tee“ oder „Passionsfrucht“ stehen hier unter anderem auf dem Duft-Programm. Die finnische Sauna wird mit Wasserplätschern und Vogelgezwitscher leise beschallt. Der Besucher träumt sich weg an einen Gebirgsbach an dem Blumen ranken.
Einen wunderbaren Blick auf Aalen bietet die Panoramasauna. In der Phantasie kann man sich ausmalen, wie es sein könnte, wenn draußen eisiger Schnee fällt. Während man bei heißen 90 Grad in den Limes-Thermen sitzt und durch das große Fenster auf die zauberhafte Winterlandschaft schaut. Doch auch im Sommer werden Eis-Aufgüsse gemacht, eine Seltenheit in der Saunalandschaft. Unter der Panoramasauna haben die Macher der Limes-Thermen die Blockhaussauna installiert. Sie ist ebenfalls auf 90 Grad aufgeheizt und verstrahlt die Atmosphäre einer urigen Kaminhütte – fehlt nur noch das richtige Getränk.

Soviel steht fest: Ein Tag in den Limes-Thermen lässt Körper und Geist aufleben. Mit neuer Motivation und Energie geht man neue Aufgaben an. Schnell sind Krankheiten vergessen. Ein wunderbarer Ausflug zu Geist, Seele und dem eigenen Wohlbefinden.

Limes-Thermen Aalen
Osterbucher Platz 3
73431 Aalen
Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag von 8.30 bis 21 Uhr
Freitag von 8.30 bis 22 Uhr
Samstag und Sonntag sowie an gesetzlichen Feiertagen von 9 bis 21 Uhr

Eintrittspreise in die Limes-Thermen
Einzeleintritt 3 Std. Therme                                    10,50 €
Ermäßigt                                                                         8,50 €

Michael Scheidle, Fotos Stadtwerke Aalen

 

Kontakt

aalen-erleben-logo-team

SDZ Druck und Medien GmbH
Bahnhofstraße 65
73430 Aalen

Impressum

Team Aalen-erleben

 

Sie haben Fragen rund um Aalen-erleben, oder möchten mit Teil der Community werden?

Dann rufen Sie uns an, wir beraten Sie gerne.

 

07361 594 214

Unsere neue Beiträge

Kommentare

Wir möchten einen fairen und respektvollen Umgang unter den Usern. Daher werden Kommentare von uns vor der Veröffentlichung geprüft und freigegeben (freigabeberechtigt sind die Autoren der kommentierten Beiträge und Inhalte, sowie die Administratoren von www.aalen-erleben.de).

Team Aalen-erleben

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.
* Pflichtfelder

Bitte tragen Sie die korrekte Zahl ein. *