Oster-Serie: Osterdeko selbst basteln

Oster-Serie: Osterdeko selbst basteln

Oster-Serie: Osterdeko selbst basteln

Der erste Teil unserer Oster-Serie startet! In diesem Beitrag erfahrt ihr, wie ihr einfach und teilweise auch in wenigen Minuten eine schöne Osterdeko zaubert. Lasst euch inspirieren!

Bunte Ostereier-Hingucker

Ein weißes Osterei könnt ihr ganz leicht zu einem super coolen Hingucker umwandeln. Alles was ihr dafür benötigt ist ein Ei, an welchem ihr Reißnägel eindrücken könnt. Dann benötigt ihr noch einen coolen Nagellack und jede Menge Reißnägel.  Und schon kann’s losgehen: Mit eurem Nagellack bemalt ihr die weißen Köpfe der Reißnägel und lasst diese trocknen. Richtig cool sieht es aus, wenn ihr noch eine glänzende oder glitzernde Nagellack Schicht über den trockenen, farbigen Lack macht. Anschließend nehmt ihr die Reißnägel und drückt sie in das Osterei. Schaut, dass ihr die Reißnägel ziemlich dicht aneinander ansetzt, damit es überall gleich aussieht und nichts von dem ursprünglichen Ei hervorschimmert. Fertig ist euer neues, farbiges Osterei.
Mein Favorit ist Nagellack in schimmerndem lila mit einem glänzenden Überlack 😉

 

Pflanzen aus dem Hühnerei

Ihr nehmt euch ein Ei und schlagt mit einem Löffel leicht oben drauf, damit die Schale hier ein bisschen zerspringt. Dann löst ihr die Schale damit ihr ein kleines Loch erhaltet. Anschließend lasst ihr das Ei-Innere herauslaufen. Nun könnt ihr die leere Eierschale befüllen. Als erstes gebt ihr ein kleines bisschen Erde oder Streu in das Ei. Danach könnt ihr die Samen, sei es für ein schönes Graß oder für Pflanzen in das Ei-Innere geben, noch ein bisschen Wasser hinzu und fertig. Super schön sieht das Ganze aus, wenn ihr mehrere Eier beispielsweise auf weiße Eierhalter setzt. Je nach Art der Saat dürft ihr das Gießen natürlich nicht vergessen. Ist Ostern vorbei, könnt ihr euer Gewächs einfach in normale Töpfe umpflanzen. Zudem könnt ihr auch kleine Tulpen in die Eierschalen setzen – sieht auch super aus.

eggshell-4042471_960_720

 

Kochlöffel für Ostern

Kochlöffel im Ostern-Stil selbst gestalten – eine schöne Idee und eignet sich auch hervorragend als Geschenk. Ihr kauft euch einfach Holzlöffel mit einer länglichen runden Schale, die sich als Form von Ostereiern eignet. Dann besorgt ihr euch noch passende Farben in einem Bastelladen und schon könnt ihr eurer Fantasie freien Lauf lassen und die Kochlöffel mit schönen Ostereier-Mustern bemalen.  Zudem könnt ihr auch die Löffel in Form eines Hasen-Gesichts zuschneiden. Hierfür einfach am Übergang des Stils zur Schale etwas schmälen und nach oben hin breit werden lassen. Oben an der Schale schnitzt ihr zwei Zacken in den Löffel, welche die Ohren der Hasen darstellen sollen. Dann malt ihr den kompletten Holzlöffel beispielsweise weiß an. Für die Ohren zeichnet ihr mit schwarzer Farbe den inneren Bereich der Ohren vor und malt diesen mit pinker Farbe aus. In die Mitte der Schale macht ihr mit der schwarzen Farbe zwei kleine Punkte für die Augen und unterhalb davon zeichnet ihr in rot ein kleines Herzchen als Nase des Hasen. Links und rechts um das Herz jeweils leicht pink einfärben. Zudem rechts und links neben des Herzchens drei kleine schwarze Punkte sowie jeweils drei zarte Härchen. Abschließend malt ihr noch zwei Zähne unterhalb des Herzchens – und los geht das Kochen. Möchtet ihr die Kochlöffel verschenken, einfach eine schöne Schleife am Kochlöffel anbringen – und fertig ist euer süßes Oster-Geschenk.

 

Große Frühlings-Oster-Schale

Kauft euch ein großes Teller oder eine Schale und belegt diese mit Moos oder einem anderen Untergrund. Nun beschmückt ihr das Moos mit Hasen-Figuren, Palmkätzchen-Zweigen, Gestrüpp, und und und. Zudem könnt ihr auch kleine Blümchen kaufen oder aus eurem Garten welchen pflücken und mit diesen das Moos verzieren. Deko-Ostereier oder selbst bemalte Eier – auch je nach Größe der Schale – eignen sich auch zum schmücken. Zudem könnt ihr noch Kerzen anbringen und fertig ist eure Frühlings-Oster-Schale. Wie ihr schnell und einfach selbst Kerzen herstellt, haben wir euch in einem extra Beitrag bereits beschrieben. Hier gelangt ihr zu diesem Artikel. Was auch sehr passend für Frühling und Ostern ist, ist eine durchsichtige Glasvase die ihr mit etwas Moos befüllt und evtl. mit Gestrüpp. Dann kauft ihr Frühlingsblumen/ -pflanzen und setzt diese samt ihrer Zwiebel auf das Moos. Um die Vase dekoriert ihr den Platz noch mit einem Deko-Osterhasen, Zweigen und Palmwedeln und fertig ist das Ganze.

 

Ostereier verzieren

Als erstes kauft ihr euch weiße Eier. Wenn ihr sie direkt vom Bauern kauft, habt ihr keinen Aufdruck auf den Eiern. Falls es einen Aufdruck gibt, könnt ihr diesen mit Hilfe von Tafel Essig oder Essigessenz entfernen. Einfach auf ein Tuch tropfen und mit leichtem Druck über den Stempel wischen. Danach die Eier gut unter Wasser abwaschen. Wenn ihr die Ostereier verzieren und danach noch aufheben wollt, solltet ihr die Eier ausblasen. Wichtig ist, dass ihr das vor entfernen des Stempels macht. Danach könnt ihr mit den Verzierungen beginnen. Ein sehr schönes Muster könnt ihr mit weißer, schwarzer und pinker (oder auch einer anderen) Farbe gestalten. Mit einem dünnen Pinsel mal ihr vom Boden des Ei geschwungene Striche nach oben. Diese können ruhig unterschiedlich lang und unterschiedlich geschwungen sein. Mit einem Zahnstocher macht ihr jetzt eine Art Blume, einfach mit fünf kleinen pinken Punkten im Kreis. In der Mitte entweder einen weißen oder pinken Punkt. Die Blumen ordnet ihr nach belieben entlang der schwarzen Linien an. Eure Verzierungen könnt ihr mit weiteren weißen Punkten verschmücken. Wichtig ist, dass ihr die Motive immer komplett trocknen lasst, nicht dass die ganze Mühe am Ende umsonst war.
Besonders chic sind auch orange-grau-weiß gefärbte Ostereier. Dafür benötigt ihr Eierfarbe in orange, jedoch am besten nicht zu grell und nicht zu schrill, sondern eher in den dunkleren bzw. Kupfer farbigen Bereich. Die Eier taucht ihr bis zur Hälfte in die Farbe ein und lasst sie anschließend komplett trocknen. In einer weiteren Schlüssel rührt ihr Traubensaft mit Essig an. Nun färbt ihr die andere Seite der Eier mit der Farbe. Ihr könnt hier gerne einen weißen Bereich bzw. Streifen frei lassen oder auch das grau teilweise über das Orange färben. Die Varianten sehen alle sehr toll und chic aus.

 

Gemütlich dekorierte Gläser

Nehmt hohe, breite, dicke – wie auch immer ihr wollt – auf jeden Fall durchsichtige Glasgefäße. 😉 Diese könnt ihr jetzt individuell dekorieren, je nachdem wie es euch gefällt und wie es bei euch in die Wohnung passt. Ein paar Deko-Beispiele gibt es hier.
Variante 1:
Gestrüpp im inneren des Behälters – so hoch wie ihr wollt – anbringen. Mit Wasser füllen und einen Bündel bunter Frühlingsblumen hineinstecken. Alternativ könnt ihr das Gestrüpp auch mit einem silbernen Draht außen um das Gefäß befestigen.
Variante 2:
Einen Holzstamm nehmen und mit Moos etwas bedecken. Glasgefäß daraufstellen, Moos, Steine und weiße Kerze hinein und an einen gemütlichen Platz stellen.
Variante 3:
Einen Teil des Gefäßes mit einer Kord Schnurr umwickeln. Bei belieben könnt ihr auch einen Osterhasen oder ein Osterei in der Mitte der Kord Schnurr mit Heißklebe befestigen oder noch einen silbernen Draht um die Kord Schnurr wickeln. Schöne zarte Blümchen oder Palmkätzchen rein und fertig. Mit einem Draht könnt ihr das Gefäß auch seitlich befestigen und von der Decke herab hängen lassen.
Variante 4:
Auf den Boden Steine und den Rest mit Moos und Gestrüpp verzieren. Bei belieben noch bunte Eier oder Osterhasen oben drauf platzieren. Am Verschluss des Glases ein Strohband herum befestigen und beispielsweise mit Gänseblümchen verzieren.

photo-1521733470882-816f2df78851

 

Titelbild: pixabay pixel2013
Bild 1: pixabay silviarita
Bild 2: unsplash freestocks.org

 

Adresse

Team Aalen erleben
Bahnhofstraße 65
73430 Aalen
www.aalen-erleben.de

07361 594 214

Impressum

Unsere neue Beiträge

Kommentare

Wir möchten einen fairen und respektvollen Umgang unter den Usern. Daher werden Kommentare von uns vor der Veröffentlichung geprüft und freigegeben (freigabeberechtigt sind die Autoren der kommentierten Beiträge und Inhalte, sowie die Administratoren von www.aalen-erleben.de).

Team Aalen-erleben

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.
* Pflichtfelder

Bitte tragen Sie die korrekte Zahl ein. *