Radtour #2: Familienradtour zum Bucher Stausee

Radtour #2: Familienradtour zum Bucher Stausee

Radtour #2: Familienradtour zum Bucher Stausee

Diese Radtour bei Neuler und Schwabsberg/Buch ist der perfekte Familienausflug auf Zweirädern: 22 Kilometer, an schönen Seen vorbei und am Fluss entlang, mit vielen Rastmöglichkeiten und nur wenigen, moderaten Steigungen. Ein Viertel der Strecke verläu auf dem beliebten Kocher-Jagst-Radweg, der Rest auf ganz ruhigen Straßen und Wegen.

  1. Gut geeignet als Startplatz ist der Parkplatz am Waldrand zwischen Hüttlingen und Oberlengenfeld. Ein Schild zeigt gleich, was man, wenn man möchte, an Musealem hier in der Gegend geboten bekommt: im „Limes-Park Rainau“. Zunächst fahren wir nordwärts und folgen der Beschilderung „Schwenningen“. An einer kleinen Kreuzung geradeaus weiter in den Wald, dann in nordwestlicher Richtung auf Neuler zu – normalerweise. In diesem Sommer empfiehlt sich eine Umfahrung linksherum, weil der Waldweg unter der Baustelle der Landeswasserversorgung sehr gelitten hat. Nach dem Wald geht’s schnurstracks auf Neuler zu. Ideal hier, wenn man sich zum Radeln einen Tag mit Wind aus dem Osten ausgesucht hat, dann bekommt man’s in Form angenehmen Rückenwinds zu spüren.
    Bild 1

    Foto: Oliver Giers
    Auf der Hochfläche. Für die ersten Kilometer bis Neuler lohnt es sich, im Wetterbericht die Windprognose zu suchen: ob’s Gegenwind oder Rückenwind gibt.

     

  2. Nun wird Neuler (Kilometer 5) durchquert. Zum Schluss geht’s 150 weit der Ausfallstraße nach Leinenfi rst entlang, dann zweigen wir schon wieder auf die auch hier sehr verkehrsarme Strecke ab. Es wartet eine wunderschöne Abfahrt ins Tal, die nie richtig steil wird. Dennoch sollte, wer mit Kindern unterwegs ist, dort den Vorwärtsdrang des Nachwuchses etwas bremsen. Dann kommt der Einstieg ins Thema Wasser, das uns fortan auf der Tour begleitet: Über Grießwehr und Sägweiher erreicht man den Espachweiher (Kilometer 10). Am Ende des Sees geht es kurz auf einem Weglein der Straße entlang. Dann biegen wir in den Wald ab (Vorsicht beim Überqueren der Landesstraße!) und folgen dem Radweg ostwärts in Richtung Jagsttal.
    Bild 2

    Foto: Oliver Giers
    Auf einem schönen Asphaltsträßchen abwärts ins Tal: Eine Genussabfahrt führt von Neuler zum Espachweiher und seinen Nachbarseen.

     

     

  3. An der nächsten Straße geht’s 300 Meter leicht abwärts (im Hintergrund der Blick auf Ellwangen), bei den Bäumen rechts ab, auf Saverwang zu. Dort geht es ein wenig steil (vorsichtig fahren!) abwärts bis ins Jagsttal, vor Erreichen des Talgrunds noch unter der Bahnlinie durch; nach dem Überqueren der Jagst biegen wir rechts auf den Radweg ein, nun geht es entspannt am Fluss entlang. Mit Kindern muss man hier verstärkt auf den (Rad-)Verkehr achten; man merkt, dass der Kocher-Jagst-Radweg eine beliebte Route unter Freizeitradlern ist. Nach drei Kilometern am Fluss entlang ist der Bucher Stausee (Kilometer 17) erreicht, drei Viertel der Tour sind geschafft. Da trifft es sich gut, dass es am Seeufer schöne Plätze zum Rasten gibt – samt Kiosk, Sandstrand, Liegewiese, Grillstellen, Spielmöglichkeiten.
    Bild 3 Alternative

    Foto: Oliver Giers
    Der Jagst entlang: Der Kocher-Jagst-Radweg bietet Radgenuss fast ohne Anstrengung, ist aber im Vergleich zur bisherigen Strecke gut frequentiert.

     

     

  4. Weil’s wunderbar eben und einfach schön ist am Wasser zu radeln, umrunden wir den See: Der Radweg geht am Ostufer des Stausees entlang, wo viele naturkundliche Schilder zur Weiterbildung einladen. Am Damm zwischen dem großen See und seinem für tierische Wassersportler reservierten Vorbecken verlassen wir die gut frequentierte Jagsttal-Route wieder. Jetzt hat man die Strecke fast wieder für sich allein. Bald erreichen wir das Römische Kastell, wo sich ein kurzer Halt lohnt (großes Bild). Weiter geht es, bald an der Bahnunterführung rechts abwärts in den Ort Buch. Dann ostwärts, über die Hauptstraße und dem Radweg-Schild folgen. Jetzt kommt noch eine locker zu fahrende sanfte Steigung bis zum Ausgangspunkt unserer Tour.
    Bild 4

    Foto: Oliver Giers
    Einmal rund um den See und dann zu den Römern: Am Kastell Rainau kann man einen letzten Stopp einlegen.

     

     

     

    Die Tour im Überblick

    radtour-1006_neu

    Gestaltung: Ricarda Pinzke

     

     

     

     

    Steckenverlauf:
    Parkplatz bei Mittellengenfeld – Oberlengenfeld – Neuler – Espachweiler – Saverwang – Bucher Stausee – Buch – Parkplatz

    Kondition:
    leicht – ideale Familienradtour ohne schwere Anstiege

    Landschaft:
    Schöne Weitblicke in die Landschaft (vor allem rund um Neuler) plus viel Wasser (an vier Seen vorbei und am Fluss entlang)

    Sehenswürdig:
    Kastell Rainau-Buch

    Extra-Tipp:
    Wem die Tour zu kurz ist, der kann auf dem Kocher-Jagst-Radweg noch einen Abstecher nach Ellwangen machen (hin und zurück: rund 6 Kilometer)

    Ziele, für die sich ein Umweg lohnt:
    Von der Strecke sind es nur 700 Meter zum Limestor Dalkingen

    Informationen drumherum

    Einkehr

    Seegasthof Espachweiler (www.seegasthof.net)

    Kiosk am Bucher Stausee (www.kiosk-leuchtturm.com)

    Karte und Wegbeschreibung im Netz

    Ein Video, eine detaillierte Karte plus Wegbeschreibung sowie GPS-Daten zum Download und alle Teile der Serie gibt es im Internet unter www.schwaepo.de und www.tagespost.de.

     

    Text: Bernd Müller, Fotos: Oliver Giers.

Adresse

SDZ Druck und Medien GmbH
Bahnhofstraße 65
73430 Aalen
www.schwaebische-post.de
www.gmuender-tagespost.de
www.sdz-medien.de

07361 594 214

Impressum

Unsere neue Beiträge

Kommentare

Wir möchten einen fairen und respektvollen Umgang unter den Usern. Daher werden Kommentare von uns vor der Veröffentlichung geprüft und freigegeben (freigabeberechtigt sind die Autoren der kommentierten Beiträge und Inhalte, sowie die Administratoren von www.aalen-erleben.de).

Team Aalen-erleben

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.
* Pflichtfelder

Bitte tragen Sie die korrekte Zahl ein. *