Stadtbummel in Aalen – Shopping mit Herz

Stadtbummel in Aalen – Shopping mit Herz

Stadtbummel in Aalen – Shopping mit Herz

Schnuckliges Shopping in Aalen

Ach, Aalen. Du wunderbares Einkaufsstädtle. Wie ich deine Gässchen und Shopping-Möglichkeiten liebe. Ja, Du bist klein und keine Metropole. Aber Deine schnucklige übersichtliche Innenstadt ist eine Shoppingmeile mit Herz. Für einen Stadtbummel mit Einkaufsliste braucht’s eine gute Grundlage: ein ausgiebiges Frühstück im renommierten Feinschmecker-Café Rambazamba (An der Stadtkirche 4). Die Aalener Kneipenhochburg bei der Stadtkirche verleiht Aalen ein mediterranes Flair. Hier findet bei nur wenigen Sonnenstrahlen das Leben draußen Stadt. Ein richtig guter Ort, um den Tag zu beginnen. Die Karte im „Ramba“ ist pfiffig und variantenreich – auch beim Frühstück. Ob Rührei oder Obstsalat, fitnessorientiert oder amerikanisch mit Pancakes – für jeden ist etwas dabei. Auch für zwei Personen gibt es tolle Angebote. Und zu Zweit oder Dritt macht so ein Tag doch sowieso gleich viel mehr Spaß.

Frühstück im Rambazamba

Aalen erleben Mitarbeiterin Carolin Hortig genießt ein ausgiebiges Frühstück im Rambazamba. Foto: hag

Shopping am Marktplatz     

Nach einem großen Milchkaffee ist die Welt immer in Ordnung und jetzt geht es gestärkt zum Shoppen: Ein komplett neues Outfit und einige Kleinigkeiten werden gesucht. An der Stadtkirche vorbei gelangt man zum Marktplatz. Immer mittwochs und samstags verwöhnt hier der Wochenmarkt (Marktplatz, Reichststäder Straße und Südlicher Stadtgraben) mit frischem Gemüse, Obst und weiteren gesunden Leckereien aus der Region. Neben der Kneipenmeile an der Stadtkirche ist der Wochenmarkt ein beliebter Ort, um ein Schwätzchen zu halten. Hier treffen sich Aalener und Nicht-Aalener mit ihren Körben voller gesunder Zutaten. Die Geschäfte am Marktplatz erfüllen ebenfalls allerlei Wünsche, hier gibt es zum Beispiel Lederhandtaschen und Koffer, Kosmetik und Parfüm. Ein schöner Duft, der an den Sommer erinnert – den findet man hier. Also rein damit in die Einkaufstasche.

Weiter zum SchwäPo Shop

Eingang des SchwäPo Shops

Unsere Mitarbeiterin sucht eine Grußkarte beim SchwäPo Shop. Foto: hag

Zwischen den alten Fachwerkhäusern, vorbei am Marktbrunnen und dem alten Rathaus, schlendert man durch die Reichsstädter Straße zum Schwäpo Shop (Reichsstädter Straße 5). Der Schwäpo Shop ist das Haus der schönen Dinge: Hier gibt es alles, was das Herz begehrt: geschmackvolle Geschenke, pfiffige Mitbringsel, stilvolle Papeterie und edle Schreibutensilien. Ob eine Geburtstagskarte für den Kollegen, einen Kalender, um den nächsten Shoppingtag einzutragen, oder eine originelle Spardose für die beste Freundin, der Schwäpo Shop ist die Adresse für alles besonders Schöne. Mehr zum SchwäPo Shop: https://www.aalen-erleben.de/unternehmen/schwaepo-shop/

Bummel beim Modehaus Funk

Schlendert man in der Innenstadt weiter Richtung Norden, gelangt man zum Spritzenhausplatz. Wo früher die Feuerwehr losdüste, ist heute Modealarm. Das Modehaus Funk (Spritzenhausplatz 8) ist ein Muss für Modebewusste. Auf drei Etagen gibt es hier eine tolle Auswahl zum Shoppen. Für die Damen stehen zwei Stockwerke bereit – mit tollen Marken wie Comma, Opus, Marco Polo oder Armani Jeans. Männer dürfen unters Dach und werden von Olymp, Strellson oder Ralph Lauren erwartet. Vom eleganten Abendoutfit bis hin zum sportlichen und modischen Alltagslook lässt sich hier alles ergattern. Das neue Outfit ist da schnell gefunden. Eine angesagte Jeans im Used-Look von G-Star Raw und ein raffiniertes Shirt von Yaya kommen in die Tüte. Fehlen nur noch Schuhe und Accessoires.

Mode im Modehaus Funk

Eine Verkäuferin des Modehaus Funk zeigt unserer Mitarbeiterin ein passendes Shirt. Foto: hag

Vom Mercatura zum Früchtehaus Hieber

Vom Shopping im Modehaus Funk geht es weiter in Richtung Einkaufszentrum Mercatura (Weidenfelder Straße 2), wo weitere Bekleidungsgeschäfte und Schuhläden locken. Bevor man die Altstadt verlässt, kann man sich mit frischem Obst, einem frisch gepressten Smoothie im Früchtehaus Hieber (Beinstraße 8)  noch um die tägliche Vitamindosis kümmern und sich neue Energie einverleiben. Mehr zum Früchtehaus Hieber unter: https://www.aalen-erleben.de/unternehmen/fruechtehaus-hieber/

Eingang Früchtehaus Hieber

Gleich geht es zu einer Erfrischung im Früchtehaus Hieber. Foto: hag

Nachdem die letzten Kleinigkeiten im Mercatura besorgt sind, ist eine kurze Verschnaufpause im naheliegenden Stadtgarten angesagt (Curfeßstraße).

Shopping-Pause im Stadtgarten

Pause Stadtgarten Aalen

Unsere Aalen erleben Mitarbeiterin macht eine kurze Pause in der Idylle des Stadtgarten Aalens. Foto: hag

Vom Mercatura ist es nur noch ein Katzensprung entlang der Weidenfelderstraße zur kleinen, grünen Oase Aalens. Gemütliche Bänke und das Kocherufer laden zum Verweilen ein. Beliebt bei Kindern und Erwachsenen ist der Brunnen im Stadtpark. Die Wasserspiele des Ellwanger Bildhauers Rudolf Kurz sind im Sommer Erfrischung und Entspannung zugleich. Es ist schön, im Stadtgarten die spielenden Kinder zu beobachten, wie sie rutschen und klettern, im Sand buddeln und auf den Federtieren wippen. Der Stadtgarten ist ein Genuss. Es fühlt sich gut an, dem sprudelnden Wasser und fröhlichen Menschen so nah zu sein. Es fällt schwer, diese wonnige Idylle zu verlassen. Die zahlreichen Brücken führen elegant aus dem Stadtgarten. Und den Kocher kann man weiter genießen, wenn man mit Blick auf diese Aalener Energiequelle Richtung Friedhofstraße spaziert. Dort ist noch mal ein besonderer Ort zum Verweilen und ein wichtige Anlaufstelle für originelle Mitbringsel.

So klingt der Tag in Aalen aus

Im schön angelegten Garten des Café Samocca (Friedhofstraße 11) gibt viel mehr als selbst gerösteten Kaffee. Das Samocca ist ein ganz besonderer Ort. Dort arbeiten behinderte und nicht behinderte Menschen zusammen. Manchmal dauert es vielleicht länger, bis das Zopfbrot serviert wird. Doch der Charme des Cafés und dessen Mitarbeiter sind unvergleichlich. Nirgendwo wird man so herzlich und engagiert bedient. Samocca-Kaffee oder ein Schokoladen-Schmatz ist immer eine gute Kleinigkeit, die man Zuhause haben sollte, falls man mal schnell ein Geschenkle benötigt. Beliebt bei Kindern sind die Holzspielzeuge aus der Behindertenwerkstatt, die es ebenfalls im Samocca neben vielen schönen und sozial-wertvollen Sächelchen gibt.

Garten Samocca

Der Garten des Samoccas lädt unsere Mitarbeiterin zum Verweilen ein. Foto: hag

Ein leckeres Abendessen rundet den Tag in der Aalener Innenstadt ab. Das Restaurant Das Deck (Stadelgasse 10) hat eine kleine, aber feine Karte: Burger, Zwiebelrostbraten oder verschiedene Salate sorgen für ein behagliches Ende des Tages. Im Innenraum sitzt man gemütlich und stilvoll unter alten Holzbalken. Auf der kleinen Terrasse kann man draußen essen und mit Cocktails den Tag in Aalen ausklingen lassen. Prost. Auf Aalen, in dessen Gassen es immer etwas Besonderes zu entdecken gibt. Wo sich Händler und Gastronomen immer wieder etwas Neues einfallen lassen, neue Einkaufsmöglichkeiten entstehen und wo man immer fündig wird. So macht Heimatshoppen Spaß.

Restaurant Das Deck Aalen

Das Restaurant das Deck in Aalen bietet kulinarische Vielfalt. Foto: hag

Anja Robisch, Fotos Peter Hageneder (hag)

Kontakt

aalen-erleben-logo-team

SDZ Druck und Medien GmbH
Bahnhofstraße 65
73430 Aalen

Impressum

Team Aalen-erleben

 

Sie haben Fragen rund um Aalen-erleben, oder möchten mit Teil der Community werden?

Dann rufen Sie uns an, wir beraten Sie gerne.

 

07361 594 214

Unsere neue Beiträge

Kommentare

Wir möchten einen fairen und respektvollen Umgang unter den Usern. Daher werden Kommentare von uns vor der Veröffentlichung geprüft und freigegeben (freigabeberechtigt sind die Autoren der kommentierten Beiträge und Inhalte, sowie die Administratoren von www.aalen-erleben.de).

Team Aalen-erleben

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.
* Pflichtfelder

Bitte tragen Sie die korrekte Zahl ein. *