#wasdiepolitikfalschmacht – Deine Meinung zählt – ZDF Reportage

#wasdiepolitikfalschmacht – Deine Meinung zählt – ZDF Reportage

#wasdiepolitikfalschmacht – Deine Meinung zählt – ZDF Reportage

Was die Politik falsch macht? ZDF Reportage

#wasdiepolitikfalschmacht

Das ZDF führt gerade eine Aktion durch und bittet um eure Teilnahme. Das einzige was du tun musst, DEINE MEINUNG SAGEN!
Geht’s dir nicht auch so? Du hast das Gefühl, dass in Deutschland gerade nicht alles rund läuft? Die Politik macht deiner Meinung nach etwas falsch? Du bist wütend? Du würdest gerne deine Meinung sagen und zwar dort, wo sie wirkt?

Mit dieser ZDF-Aktion hast du die Chance.

Teile deine Meinung auf

  • Twitter unter dem #wasdiepolitikfalschmacht
  • Facebook Nachricht an ZDF
  • E-Mail: wasdiepolitikfalschmacht@zdf.de

Alle Meinungen werden gelesen!

Auf Grundlage aller Meinungen wird eine Reportage produziert, die am 5.12.2018 ausgestrahlt wird.
Wir sind schon ganz gespannt und werden unsere Meinung auf jeden Fall teilen.

Eine ähnliche Aktion wurde schon einmal durchgeführt. Über 20.000 Menschen haben mitgemacht.

#wasdiepolitikfalschmacht – SAG ES!

Mehr Infos hier
https://www.zdf.de/nachrichten/zdf-mittagsmagazin/jochen-breyer-was-die-politik-falsch-macht-100.html

Bild: unsplash Chris Slupski

Adresse

Selina Calvin
Aalen-erleben.de

SDZ Druck und Medien GmbH
Bahnhofstraße 65
73430 Aalen

07361 594 259

Impressum

Unsere neue Beiträge

Kommentare

Wir möchten einen fairen und respektvollen Umgang unter den Usern. Daher werden Kommentare von uns vor der Veröffentlichung geprüft und freigegeben (freigabeberechtigt sind die Autoren der kommentierten Beiträge und Inhalte, sowie die Administratoren von www.aalen-erleben.de).

Team Aalen-erleben

3 Comments

  • Inka Jäger sagt:

    Die Menschen im Osten fühlen sich von der Politik im Stich gelassen. Wann werden endlich die Löhne und die Renten im Osten angeblichen davon hört man in der Politik garnichts .Das kann man den Menschen doch 28 Jahre nach der Wende nicht mehr vermitteln das vermisse ich bei den Volksparteien.

  • Erika Schaudt sagt:

    Menschen die in Deutschland gearbeitet haben können nicht von der Rente leben! Andere haben zwei oder drei Jobs um zu überleben! Wenn man krank
    Ist muß immer mehr zugezählt werden( werde bestraft wenn ich krank bin) ! Familien mit Kindern werden bestraft weil Kindergartenplätze teuer sind ,auch
    In der Schulzeit muß viel Geld bezahlt werden! Bei einer Teilzeitarbeit bleibt meist nichts mehr übrig wegen der hohen Kosten! !
    Bei uns in Deutschland muß Harz 4 Bezieher alles nachweisen ( sich nackig ausziehen) um weiter Geld zu bekommen aber jeder Ausländer oder Asylant
    ( fraglich ) wird an die Hand genommenen und betreut . Müssen nichts nachweisen ,bekommen alles bezahlt. Können sich benehmen oder auch nicht
    Wie sie wollen! Sie kommen ins Schlaraffenland!!! Bekommen trotzdem alles was sie wollen. Wier können nicht einfach in Geschäften ohne Geld
    eikaufen gehen um das eigene Volk das alles erarbeitet hat kümmert sich keiner ,im Gegenteil es wird ihm immer mehr in die Tasche gegriffen und die
    Kaufkraft genommen! Die Zeiten sind gefährlich geworden, um unser Kinder muß man Angst haben!
    Wer fragt uns wie es uns geht und wie wir zurecht kommen! Ich frage mich wo unser Rechtsstaat für uns da ist und sich endlich um das eigene Volk
    kümmert ! Durch die Ungerechtigkeit wird Hass genährt !!!!!

  • Dieter Sondergeld sagt:

    Wir sind eine Demokratie, aber das Volk hat relativ wenig Einfluß auf politische Entscheidungen, die u. U. sehr stark in das persönliche Leben der Menschen eingreifen und sogar bestimmen können. Siehe die Sozialgesetzgebung 2 mit HARTZ 4 in der letzten Stufe, die hauptsächlich von der SPD initiiert wurde, mit Unterstützung der Grünen, der FDP und auch der CDU/CSU. Alle vier Jahre dürfen wir abstimmen und da wird von allen Parteien alles mögliche zum Wohle des Volkes versprochen. Abgesehen von den vielseitig auszulegenden und oft nichtssagenden Wahlplakatphrasen wird nach der Wahl das gemacht was die dann gewählten Volksvertreter für richtig halten. Das weicht oft von dem vor der Wahl Versprochen ab und geht dann in der Tagespolitik unter. Aber was dann unsere gewählten Vetreter im Parlament machen oder auch nicht, ist manchmal überhaupt nicht mehr zum Wohle großer Teile der Bevölkerung und verursacht dort nach und nach immer stärker Widerstand. So war eine der ersten Amtshandlungen des neuen Bundestages ein Beschluß zur Anhebung der Abgeordnetendiäten. Diese Situation eines großen Unwillens in großen Teilen der Bevölkerung verzeichnen wir seit geraumer Zeit. Das hat nicht zuletzt zur Bildung und dem schnellen Erstarken einer neuen Partei geführt, die es sonst so nicht gäbe. Die Bundeskanzlerin hat bei einer sehr entscheidenten Maßnahme, die den sozialen Frieden in diesem Land über lange Zeit stark stören wird noch nicht einmal das Parlament gefragt und abstimmen lassen. Ich meine damit die Öffnung der Landesgrenze und die zum großen Teil unkontrollierte Einwanderung. Das ist, wenn man das Wohle des eigenen Volkes im Fokus hat mit nichts zu rechtfertigen, auch nicht mit Humanität, denn die wird von allen in diesem Land von den Regierenden eingefordert. Volksabstimmungen sind aus den negativen Erfahrungen in der Weimarer Republik heraus im Grundgesetz nicht vorgesehen worden. Man sollte einmal darüber nachdenken, ob das bei der heutigen gesellschaftspolitischen Lage noch zeitgemäß ist. Die Politikvedrossenheit großer Teile der Bevölkerung wird immer größer, was der Tod der Demokratie ist, wenn immer mehr Menschen garnicht mehr zur Wahl gehen. Aber da gibt es ja von der Politik auch schon einen Vorschlag, indem das Wahlalter gesenkt wird und der Teil der Bevölkerung erfasst wird, der noch wenig Lebenserfahrung und demzufolge noch wenig Lebensleistung aufzuweisen hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.
* Pflichtfelder

Bitte tragen Sie die korrekte Zahl ein. *